Zur Startseite Zu den Wischrobotern Zu unseren Videos Hier können Sie einkaufen Zu unseren Videos Zu unseren Videos Oft gestellte Fragen und Antworten Melden Sie sich für unseren Newsletter an Schreiben Sie uns eine eMail Unsere Garantieleistungen Zahlung & Versand
Reinigungsroboter Roomba ideal für Hartböden   Roomba der Reinigungsroboter saugt auch Teppiche gründlich
 

Der Begriff Reinigungsroboter (siehe auch: Staubsaugerroboter) dürfte zunächst zahlreiche Assoziationen auslösen. So wird sich hierunter meist ein großes und sperriges Gerät für die Industrie vorgestellt, welches stabile Objekte großflächig oder mit einem extremen Energieaufwand reinigt. Diese Vorstellung entspricht aber keinesfalls unserer heutigen Zeit, in welcher Reinigungsroboter ( vergleichbar mit: Roboterstaubsauger) auch die Wohnzimmer zu erobern beginnen.

Reinigungsroboter im Onlineshop RoboSauger.com

Das Gerät ist dabei natürlich weitaus kleiner und weist dennoch eine Energieleistung auf, welche für eine effektive Reinigung des Wohnbereichs vollkommen ausreicht. Doch weshalb sollte man sich für einen Reinigungsroboter statt eines klassischen Staubsaugers entscheiden? Die Antwort, dass Ihnen durch diesen die eigene Ausführung der Hausarbeit erspart bleibt, dürfte in der Regel in diesem Zusammenhang ausreichend sein. So sind heutige Reinigungsroboter in ihrer Technik dermaßen ausgereift, dass die Reinigung des Wohnraums komplett ohne die Anwesenheit eines Menschen sicher und effektiv von statten geht. Doch wie steuert sich der Reinigungsroboter dann überhaupt bzw. muss dieser erst zeitaufwendig programmiert werden? Die Lösung hierzu ist das komplexe Infrarotsystem der Sensoren, welche den Raum, dessen Ausmaße und eventuelle Störobjekte abtasten.
Der Reinigungsroboter beginnt daraufhin seine Arbeit und reagiert in Echtzeit auf die Begebenheiten des Raumes, ohne dass ein Mensch steuernd eingreifen müsste. Natürlich kann der Reinigungsroboter dennoch programmiert werden. So sind beispielsweise Reinigungsprofile auswählbar, nach welchen der Reinigungsroboter selbstständig einmal die Woche zu einem festen Zeitpunkt mit der Arbeit beginnt. Ausgangspunkt ist dabei natürlich immer die Docking Station, welche den Akku lädt und als Orientierungspunkt innerhalb der Wohnung bei der Navigation dient. Der Reinigungsroboter kehrt zudem nach getaner Arbeit selbstständig zur Station zurück, weshalb der Akku im Normalbetrieb auch niemals leer wird. Der Reinigungsroboter greift bei der Reinigung selbst auch nicht ausschließlich auf das Prinzip eines Staubsaugers zurück. Vielmehr wird dieses durch mehrere Kehrbürsten und Bürstenwalzen unterstützt, wodurch auch grober Schmutz in den Auffangbehälter gelangt.

Letzterer muss natürlich regelmäßig manuell geleert werden und bewahrt den Schmutz sicher bis zu dieser Leerung auf. Insgesamt sind Reinigungsroboter nicht mehr nur eine interessante Alternative in der Industrie. Vielmehr halten diese bereits Einzug in den Wohnräumen und sorgen dort für eine Sauberkeit, welche nicht durch die eigene Anstrengung erkämpft werden muss. Wir empfehlen den Roomba Saugroboter!

     
Videos zu Reinigungsroboter
Roomba 563 PET speziell für Tierhaare Vorführmodell Scooba jetzt Preisreduziert!