Robosauger-Header Saugroboter Wischroboter Zubehör für Staubsaugroboter Sondernagebote Roomba Vorführgeräte Demo Video Fragen zu Roomba Beratungshotline Garantie Videos Beratung bei Robosauger.com Demovideos von Robosauger Onlineshop Saugroboter Roomba 581 Roomba 564 Pet EVO Dirt Devil

Monatsarchiv für Juli 2010

Die Putzfrau

Kochen und putzen

Welche Frau kennt nicht die täglichen Hausarbeiten, die anfallen und erledigt werden müssen. Dabei ist es selbst für Frauen, die keiner Arbeit nachgehen und den ganzen Tag zu Hause sind, nicht immer leicht, die ganze Haushaltsführung zu bewerkstelligen. Neben Putzen, Saugen, den Boden wischen, Wäsche waschen, Bügeln, Staubwischen, Einkaufen etc. muss die Familie auch noch versorgt werden.

Kleinkinder müssen in den Kindergarten gebracht werden, Schüler eventuell in die Schule, wenn keine öffentlichen Verkehrsmittel gegeben sind oder sie vom Alter her noch zu jung sind um sie alleine auf die Straße zu lassen. Sind dann endlich mal alle aus dem Haus, geht die Haushaltsarbeit erst richtig los. Die Hausfrau beseitigt meist erstmal das Chaos, das zum Beispiel beim aufwendig gerichteten Frühstück hinterlassen wurde. Das ist aber noch lang nicht die letzte Mahlzeit des Tages, die eine Hausfrau zu richten hat.

Egal ob Alt oder Jung, jeder liebt Roomba

Nicht selten ist es so, dass die Hausfrau sogar mehrmals am Tag in der Küche stehen muss, um zu kochen. Jüngere Kinder kommen zum Beispiel mittags von der Schule nach Hause, Jugendliche, die schon arbeiten erscheinen erst am späten Nachmittag und der Mann, der vielleicht Schichtdienst hat, möchte noch um Mitternacht verköstigt werden. Das heißt mitunter dreimal am Tag am Herd stehen, um seinen Liebsten das Essen am Tisch zu stellen. Dazu kommen dann aber auch noch Arbeiten wie Tisch abräumen, Geschirr abwaschen und wegräumen dazu. Nicht zu vergessen, welche Zeit der tägliche Einkauf der Lebensmittel in Anspruch nimmt. Sicher könnte sich die ein oder andere Hausfrau etwas Zeit ersparen und zum Beispiel Mahlzeiten kochen, die sich einfach in der Mikrowelle aufwärmen lassen. Aber gerade bei Kindern ist es wichtig, auf gesundes und vollwertiges Essen zu achten und frisch zu kochen. Und auch der Mann wird nach einem langen Arbeitstag nicht gerade über Essen erfreut sein, dass schon stundenlang in der Küche steht. Der Zeitaufwand ist so enorm und die Stunden, in der eine Hausfrau ihre Arbeiten unterbringen soll, sind einfach zu wenig.

Was würde da eine Hausfrau für eine geniale Haushaltshilfe geben? Und wer hätte das gedacht die gibt es auch. Ein sogenannter Staubsaugerroboter ist die Hilfe in der Not für gestresste und erschöpfte Hausfrauen. Aber was bringt denn eigentlich so ein Putzroboter? Während sich die Hausfrau in Ruhe um das Essen kümmern kann, reinigt dieser Wirbelwind selbstständig die Wohnräume. Dabei erfasst er vollständig ganze Flächen und Ecken eines Zimmers ohne Bedarf nach Nacharbeit.

Die Zeit, die sich eine Hausfrau mit Hilfe eines Roboter Staubsauger erspart, könnte sie dann ja für sich nutzen und sich zum Beispiel eine Stunde zum ausruhen in den Garten legen. Das bedeutet auch neue Kraft tanken und ein besseres Wohlbefinden für die schwer arbeitende Hausfrau, deren Arbeit im Haushalt oft gar nicht wirklich geschätzt wird. Sind vielleicht Sie selber davon betroffen und haben schon müde Beine, dann schauen Sie sich doch mal in dem Onlineshop  näher um und informieren Sie sich ausführlich welche Vorteile Ihnen diese Haushaltshilfe bringt.

Nach einer kompetenten telefonischen Beratung und der Möglichkeit einen Robosauger gratis zu testen, steht vielleicht auch bald bei Ihnen dieses praktische Haushaltswunder.

Share
Die Putzfrau

Geschirrspüler einräumen und saugen

Die alltägliche Hausarbeit ist schon schwierig genug, wer mag da noch das Geschirr mit der Hand spülen. Eine Aufgabe die in unserer modernen Zeit kaum noch zu bewältigen ist. Zudem belastet das Handspülen die Hände, mit der zarten Haut ist es dann vorbei.
Na ja, schließlich könnte ja auch der Partner spülen, allerdings stellt das ein großes Problem dar. Denn der Haushalt ist das Revier der Frau und er denkt nicht daran die Hausfrauenrolle zu übernehmen.

Eine viel gesündere Alternative ist der Geschirrspüler. Natürlich erfordert es ebenso Zeit ihn ein-und wieder auszuräumen, doch warum sollte die Hausfrau arbeitslos werden. Das Einräumen braucht mehr Zeit, denn mit einem schnellen Hineinstellen ist die Arbeit nicht getan. Ein wenig Geschick gehört dazu, um das Geschirr platzsparend zu sortieren.
Geschafft, nun bleibt nur ein wenig Arbeit im Haushalt übrig.
Schön wäre es, doch mit dem Geschirr sortieren ist es nicht getan. Neben ein bisschen bügeln, wischen, staubputzen, abwischen, kommt manchmal noch der Beruf oder Kinder dazu. Ein Job, der mehr als Flexibilität und Aufmerksamkeit erfordert.
Doch alles ohne Probleme, denn die Hausfrau von heute ist nicht überlastet. Wie fürchterlich wäre es, wenn es noch die alten Zeiten gäbe. Keine Waschmaschine, kein elektrisches Bügeleisen oder ohne den geliebten Wasserkocher, wäre die moderne Hausfrau verloren. Also warum jammern in der Zeit der Technik, schließlich erleichtert diese, die sonst so mühevolle Arbeit. Nicht zu vergessen der Staubsauger, früher wurden mit Besen und Kehrblech die Böden gereinigt. Das Wunder der Technik erleichtert doch der Hausfrau die Arbeit. Danach ein wenig Kreuzschmerzen sind nicht der Rede wert. Das gehört zur modernen Technik.

Doch mal ehrlich, wer möchte heute nicht Zeit sparen und sich vielleicht seinem Hobby widmen oder mit den Kindern spielen. Die mühevolle Arbeit im Haushalt einfach beiseite schieben.
Die Entwicklung hat schon ordentliche Fortschritte gemacht, so ist ein Haushaltsroboter die ideale Lösung um mehr Freizeit zu schaffen. Z. B. der Roboter Roomba. Ein wahrer kleiner, runder Freund. Er arbeitet leise und stört nicht. Der Roboter saugt Böden und Teppiche gründlich. Stark verschmutzte Stellen erkennt er durch einen integrierten Sensor. Weitere Sensoren erkennen Hindernisse und warnen. Ecken und schwer erreichbare Stellen sind für den Roboter Roomba kein Problem. Selbst unter den Schränken reinigt er tadellos. Stoßfänger dämpfen dabei die Berührung an Hindernissen, so wird kein Möbelstück verkratzt oder beschädigt. Selbständig saugt er den Raum (so wie er es mag) bis alles wirklich sauber ist. Dabei vergisst er keine Ecke. Die Bürsten an der Unterseite des Roboters saugen sanft auf glatten Böden. Den eingesaugten Schmutz sammelt er in einem Behälter, der nach jeder Reinigung entleert werden kann. Teure Staubsaugerbeutel sind nicht mehr nötig. Nach seiner Arbeit kehrt er automatisch auf die Aufladestation zurück.

Eine zeitraubende Arbeit ist das Wischen. Oft reicht dann nicht mehr der Staubsauger aus. Festsitzende Schmutzstellen lassen sich nur mit Wasser reinigen.
Diese Arbeit ist nicht nur anstrengend, sondern auch zeitraubend.

Mit dem Wischroboter hat die Hausfrau den idealen Partner. Er reinigt gründlich Fliesen, versiegelte Holzböden und Linoleumböden. Selbständig schrubbt und wäscht er die Bodenfläche und zieht sie ab. Spiralförmig reinigt er gründlich den Raum. Die moderne Technik erkennt besonders hartnäckige Schmutzstellen und reinigt sie effektiv. Bei Hindernissen wendet er automatisch. Eine Aufsicht ist nicht mehr nötig, denn der Wischroboter erledigt die Arbeit zuverlässig.
Bevor er mit dem Reinigen anfängt, nimmt ein integrierter Sauger Schmutz und Haare auf.
Der Wassertank ist einfach zu füllen. Ein wenig Reinigungsmittel und Wasser reichen für 40 qm.

Aktuelle Modelle der Haushaltsroboter führt der Onlineshop www.RoboSauger.com. Hier kann sich der Interessent kostenlos telefonisch informieren. Eine umfassenden Beratung von autorisierten Fachhändlern stehen dem Interessent ebenso telefonisch zur Verfügung.
Möchte der Interessent vor dem Kauf einen Haushaltsroboter testen, ist dies kein Problem. Der hervorragende Kundenservice bietet dem Kunden einen 14 tägigen Test.

Share

Spül ich noch, oder leb ich schon…

Jeden Tag das gleiche, aufstehen, Kinder wecken, Frühstück machen, schon am Morgen Krankenschwester sein, weil das Kind die Cornflakes unbedingt mit der Gabel essen wollte, Streit schlichten, weil mein Mann und mein Sohn beide den Sportteil lesen wollten, mit dem Ergebniss, das der Hund jenen gerade in meinen Rosen verbuddelt, und mit einem lappidaren, bis heute Abend Schatzt und lieg nicht zu lange in der Sonne, ha,ha, sind sie weg! Ruhe, Gott sei Dank.

Doch, jetzt dreh ich erst richtig auf, Betten machen, Zimmer aufräumen, einkaufen, kochen, Blumen pflanzen und Gassi gehen, bin ich schon mal gut und gerne 4 Stunden schwer beschäftigt.
Nun ist Mittagszeit und die hungrige Bande kommt nach Hause, schmeißt die Sachen in alle 4 Ecken des Hauses und schreit nach Futter.
Anschließend räume ich, weil meine Kinder ja so erschöpft sind von dem grausigem Leben eines Schülers der 4ten Klasse, brav die Spülmachine ein, um sie nun vollbeladen anzustellen!
Und es passiert….nichts!

Super, auch das noch. Spülmaschine auf, Geschirr wieder raus und alles per Hand abwaschen. Das kostet mich geschlagene 1 1/2 Stunden meiner kostbaren Mittagszeit. Ich hasse es!
Warum ist noch niemand auf die Idee gekommen, selbstreinigendes Geschirr zu entwerfen, spülen ist so das zeitraubendste, was ich mir so vorstellen kann, und ich ermahne meine Kinder, ihr Glas bis zum Früchstück weiter zu benutzen, um der Mami Zeit und Kraft zu sparen!

Ich grüble schon den ganzen Tag darüber nach, was mir Abhilfe schaffen würde. Irgendetwas muß es doch geben, was mich im Haushalt unterstützen kann. Klar, zum Mond können sie fliegen, aber für uns leidgeplagte Hausfrauen mal etwas sinnvolles erfinden ist nicht möglich! Naja, sind ja auch nur Männer, lasst mal uns Frauen ran, dann würde da auch was von!

Da ich mir heute mal erlaubt habe, meinen Kinder einige Aufgaben im Haushalt zu übertragen, was wahrscheinlich wenig bringt, da ich alles noch einmal kontrollieren und nacharbeiten muss.
Aber für den Moment habe ich etwas Ruhe und so nutze ich die Zeit um einmal im Internet nach irgendwelchen nützlichen Dingen, die kein Mensch braucht, Ausschau zu halten.
dabei stoße ich auf eine interessante Webseite. Hört sich ja etwas mekwürdig an, www.RoboSauger.com, beam me up Scotty :-). Dort geht es um Haushaltsroboter. Interessantes Stichwort, ich muß dann doch einmal nachlesen, worum es dort geht.

Es geht tatsächlich um einen Staubsaugroboter, ehrlich, das gib es. Ich habe mir dann erst einmal ausführlich alles durchgelesen. Es steckten aber so viele Informationen auf dieser Seite, die ich gerne erklärt gehabt hätte. Also rief ich eine Service Nummer an, um mich persönlich beraten zu lassen. Es war auch wirklich ein “echter Mensch” am anderen Ende, der mir alles noch einmal über diesen Staubsauger Roomba erzählte und mir einen kostenlosen Test dieses Gerätes anbot!

Im moment glaube ich, ich bin im 7ten Himmel, sollte es denn wirklich etwas geben, was mir Zeit spart, so als wenn ich ein Kind hätte, das freiwillig arbeitet? Und tatsächlich, es gibt sie wirklich, die eierlegende Wollmilchsau! Der Roboter ist leise, ordentlich und macht alles ganz alleine, danke ihr Männer!

Share
Die Putzfrau

Teppichreinigung

Viele halten das Hausfrauenleben für einfach und pflegeleicht.

 

Aber jede Hausfrau die einen modernen Haushalt führt, weiß wie mühselig das ist. Häufig geht es ja nicht nur um Hausarbeit sondern man ist selber noch berufstätig.
Wer hat da schon Lust sich mit saugen, WC Putzen, wischen und Fenster putzen zu beschäftigen, wo man die Zeit doch mit schöneren Dingen verbringen kann?

Neben den Kleinigkeiten, wie spülen und Staub wischen, gehören die aufwendigen Arbeiten wie die Badezimmerreinigung und Bodenreinigung fast schon zum alltäglichen Leben der Hausfrauen. Neben Putzen und wischen, soll die Hausfrau aber natürlich auch für saubere Wäsche sorgen, die Wäsche ordentlich bügeln und am besten gleich auch wieder in den Schrank einräumen.

Boden und Teppichreinigung für 50 Cent
All diese Dinge wie Fenster putzen und die Teppichreinigung kosten viel Zeit und Energie. Da nutzt es auch überhaupt nichts die Arbeit auf den nächsten Tag zu verschieben und an die Heinzelmännchen zu glauben, die vielleicht über Nacht kommen könnten. Am nächsten Tag steht schon die nächste Putzaufgabe auf dem Plan. Also heißt es selber schuften und auf den Knien über dem Teppichboden robben um die Saftflecken der Kinder zu entfernen. Klar der Dampfreiniger tut es auch, aber dann ist es eben nicht ganz so sauber und ordentlich, wie die Mehrheit der Haushaltsmitglieder es wünscht. Die Frage, die sich jede Hausfrau stellt, ist dann nur warum hilft denn keiner mit? Jede kleine Hilfe muss sich die Hausfrau mühsam erkämpfen und selbst dann muss sie meisten selber doch noch einmal hinterher putzen und aufräumen.

Wie praktisch wäre doch da ein Putzroboter! Egal ob als Staubsaugerroboter oder als Wischroboter erledigt er seine Arbeit ordentlich und vor allen Dingen ohne Murren und Ausreden. Eingesetzt werden kann er dann wenn die Hausfrau es wünscht und er bringt enorme Zeitersparnis weil in der Zeit einfach den anderen Tätigkeiten im Haushalt nachgegangen werden kann.
Staubsaugroboter können flexibel eingesetzt werden und erledigen ihre Arbeit ordentlich und zuverlässig, also keine Diskussion mehr warum denn die Arbeit nicht wie vorher abgesprochen erledigt wurde. Die Hausfrau sagt dem Saugroboter was er zu tun hat und er arbeitet schnell und zuverlässig.
Auf www.robosauger.com können Sie sich umfassend zum Thema von Reinigungsrobotern als Haushaltshilfe informieren. Erste Infos können nachgelesen werden, aber natürlich steht Ihnen auch die telefonische Beratungshotline während der Gesprächszeiten zur Verfügung. Wenn Sie unsicher sind nutzen Sie einfach die kostenlose Testmöglichkeit und lassen sich von der Hilfe der Reinigungsroboter überzeugen.

Share
admin

Wäsche aufhängen

Das Elend des Haushalts

Kochen, Putzen, Kinder hüten – dass bei einer erfolgreichen Haushaltsführung wesentlich mehr von Nöten ist, wird einem jede Hausfrau und jeder Hausmann bestätigen können. Was Außenstehende so lapidar dahin sagen, ist im Grunde genommen harte körperliche und geistige Arbeit. Die Hausfrau und der Hausmann von heute brauchen nicht nur eine gewisse körperliche Fitness zum Tütenschleppen, Möbelrücken und Kinder einfangen, nein, sie sind auch Seelsorger und erste Anlaufstelle für etwaige Beschwerden in einem. Die Führungskraft des kleinen Familienunternehmens ist sozusagen ein allroundtalentierter Haushaltsmanager.

Halten die einen eine feste Struktur für das A und O der erfolgreichen Haushaltsführung, gehen die anderen das Ganze eher locker an. Beiden Gruppen gemein ist, dass sie um die lästigen Aufgaben, selbst wenn sie sich vorerst aufschieben lassen, letztlich nicht drum herum kommen.
Putzen ist wohl nicht jedermanns Sache, doch liegt es meist im Auge des Betrachters, welche Bereiche des Hauses oder der Wohnung sauber gemacht werden sollten und welche noch warten könnten. Das Zweite ist die Wäsche: Je größer der Familienanschluss, je höher sind die Berge an Wäsche mit denen die Hausfrau oder der Hausmann regelmäßig konfrontiert werden. Das Problem, es ist nicht damit getan, den Knopf der Maschine zu drücken, man verbringt auch sehr viel Zeit damit, die Wäsche aufzuhängen. Vor allem Letzteres ist eine Kunst für sich, will man sich mit dem richtigen Wäscheaufhängen das folgende Bügeln erleichtern.

Ob nun Wäscheleine, Wäscheständer oder Wäschespinne – die Moderne hat in dem Bereich des natürlichen Wäschetrocknens noch keine nennenswerten Fortschritte gemacht. Time is money. Gibt es mittlerweile Putzmittel, durch die bei bloßer Androhung der Schmutz verschwindet, ist die Aktion „Wäsche aufhängen“ unzeitgemäß. Findige Frauenzeitschriften kamen schließlich auf die Idee, das Wäscheaufhängen als Sportart zu verkaufen. Bis zu 25kcal kann Hausfrau oder Hausmann bei 10 Minuten Aufhängen verlieren. Gar nicht davon zu sprechen, von all den Kniebeugen und Streckübungen, die bei der Aufgabe noch mit eingebaut werden können!

Die Aufgaben des modernen Haushaltsmanagers sind vielschichtig und viele davon immer noch umständlich und kompliziert. Wer träumt da nicht von einer Haushaltshilfe, die nicht nörgelt, wenn sie den Abwasch machen oder den Müll rausbringen soll? Die Filmindustrie hatte die Sehnsüchte der Hausfrauen schon früh erkannt uns heizte sie durch die ersten Haushaltsroboter, wenn auch nur im Film, weiter an.
Serviceroboter gibt es mittlerweile tatsächlich und sind heute auch wesentlich handlicher als die erste (Film-)Generation in der Größe von Mülltonnen. Zum Wäscheaufhängen eignen sie sich zwar noch nicht, doch wer sagt schon Nein zu einem kleinen Putzroboter?

Kein Nachsichziehen des Staubsaugers, kein Bodenschrubben mehr, keine dreckigen Schuhabdrücke, die nach dem Wischen wie aus dem Nichts auf den Fliesen erscheinen – Staubsauger Roomba kümmert sich darum! Skeptisch?

Die moderne Hausfrau und der moderne Hausmann finden Roomba im Onlineshop www.RoboSauger.com, nur wenige Klicks entfernt von einer stressfreien Haushaltführung. Die Referenzen des Putzroboters und Beratung lassen sich aber auch telefonisch einholen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit Roomba kostenlos zu testen, sodass sich auch die letzten Zweifel ausräumen lassen und der kleiner Roboter vielleicht in Zukunft auch durch Ihre Wohnung zischt.

Share

Wer kennt das nicht, die arbeiten im Haushalt. Ungeliebt und immer an der Tagesordnung. Tag ein Tag aus die gleiche Handgriffe und es wird nie weniger. Die meiste Zeit verbringt die Hausfrau oder der Hausmann dabei um die Wäsche zu waschen. Die Waschmaschine übernimmt zwar die meiste Arbeit aber die Wäsche muss ja vorbereitet werden. Sicher es gibt die ganz schlauen die alle Wäschestücke ob weiß, bunt und dunkel zusammen waschen, aber das Ergebnis kennt jeder, nach dem Waschgang haben wir dann die Einheitsfarbe, auch genannt ein farbenfrohes Grau. Um dieses zu vermeiden muss die Wäsche geteilt werden, erst in Farben und dann noch einmal nach den vorgegeben Grad-zahlen. Denn Wolle im Kochprogramm und der Chihuahua hat ein neues Mäntelchen, welches allerdings zum dauernden Kratzen auffordert.


Um hier nun das bestmögliche Ergebnis zu erhalten, muss man stark verschmutzte Wäsche einweichen, dieses sollte schon am Abend vor dem Waschen gemacht werden. Aus diesem Grund hat eine Hausfrau oder Mann keinen frühen Feierabend. Demzufolge geht es morgens auch wieder früh los, denn um einen Haushalt richtig und auch effizient zu führen benötigt jeder einen Haushaltsplan in dem alle Arbeiten aufgelistet sind. Denn eine Hausfrau oder auch Hausmann kümmert sich nicht nur um die Wäsche, sondern diese Exemplare üben dem Beruf Wäscher auch noch mehr Berufe aus, wie zum Beispiel der eines Kochs, Fensterputzer, Mediziner, Krankenschwester, Techniker, Reinigungskräfte und noch weitaus mehr, welche man nicht alles aufzählen kann, dieses würde den Rahmen sprengen. Und wer wünscht sich bei diesem Arbeitspensum nicht eine Hilfe. Wer sich keine Haushaltshilfe leisten kann, der findet in den neuen Haushaltsroboter eine alternative Hilfe.

Diese Putzroboter sind keine Zukunftsvision mehr, sondern sie können jetzt schon erworben werden und der Hausfrau und dem Hausmann sicher zur Hand gehen und ihnen einige Arbeiten abnehmen. Diese Staubsaugroboter haben die Qualifikation sicher und ordnungsgemäß zu saugen und den Boden sauber zu halten. Die Arbeiten werden so ausgeführt, wie der Benutzer es dem Staubsaugroboter einprogrammiert. Danach erledigt der Putzroboter die ihm aufgetragenen Arbeiten korrekt und kehrt dann auf seine Ladestation zurück. Einen weiteren Vorteil hat diese Haushaltshilfe noch zu erwähnen. Neben dem Saugen kann er auch wischen. Hierfür wird der Staubsaugroboter auf Wischroboter programmiert und schon werden die Böden schön aufgewischt. Mit diesen Hilfsmitteln kommen Erleichterungen in die Haushaltsführung und der Mann oder die Frau kann andere Arbeiten erledigen.

Wem jetzt die Neugier gepackt hat, kann unter www.RoboSauger.com informieren. Hier werden die Haushaltshilfen angeboten. In diesem Onlineshop sind alle Möglichkeiten gegeben, um in den Genuss dieser Hilfe zu gelangen. Sollten man noch unsicher sein, so kann man sich auch telefonisch beraten lassen und das sogar noch mit einer kostenlosen Telefonnummer. Sie sind schon überzeugt dann können sie einen der neuen Staubroboter kostenlos testen. Ein starkes Produkt, welches die Arbeit einer Hausfrau oder eines Hausmannes sehr erleichtert.

Share