Robosauger-Header Saugroboter Wischroboter Zubehör für Staubsaugroboter Sondernagebote Roomba Vorführgeräte Demo Video Fragen zu Roomba Beratungshotline Garantie Videos Beratung bei Robosauger.com Demovideos von Robosauger Onlineshop Saugroboter Roomba 581 Roomba 564 Pet EVO Dirt Devil

Monatsarchiv für April 2010

Wer kennt das nicht? Es ist schönes Wetter draußen, man möchte sich mit Freunden treffen, aber das geht nicht. Warum? Die Hausarbeit ruft. das Haus muss gestaubsaugt werden, überall sind Fussel und Dreck. Man kann sich so ganze Nachmittage mit dem Hausputz beschäftigen. Gibt es Alternativen? Man könnte sich eine Putzfrau besorgen, aber das ist für die meisten zu teuer. Es gibt auch eine viel bessere Lösung. Es gibt einen Mann, der einem immer im Haushalt hilft und das, obwohl man ihn nur einmal bezahlen muss. Toll, nicht wahr? Es handelt sich hierbei um einen Roboter, genau gesagt um einen Staubsaugerroboter. Damit muss man die Hausarbeit nicht mehr selber erledigen, sondern man kann zuschauen, wie dieser Roboter eigenständig und selbstständig das Haus sorgfältig staubsaugt. Es ist eine Maschine, die alles kann und der man nicht helfen muss. Außerdem muss man nicht aufpassen, dass sie etwas kaputt macht, denn das passiert nicht. Sie ist ideal programmiert! Außerdem ist ein solcher Stausaugerroboter schön anzusehen und man wird den Neid der gesamten Nachbarschaft auf sich ziehen, denn solch eine Haushaltshilfe wünscht sich jeder. Ohne Widerworte putzt sie tagtäglich und das Haus wird in einem wunderbaren Glanz erstrahlen, den man zuvor noch nie erlebt hat. Außerdem spart man sich so viel Zeit und kann sich mehr der Familie und seiner Freizeit widmen. Wer wünscht sich das nicht? Ich hätte gerne einen Staubsaugerroboter ;-)

Kein Problem! Bei uns können Sie sich über die aktuellen Staubsaugroboter informieren und beraten lassen! Besuchen Sie unseren Onlineshop RoboSauger.com

Der Putzroboter Roomba saugt automatisch Ihre Böden

Staubsaugerroboter Roomba by RoboSauger.com

Share

Erinnern Sie sich noch an die Aufführung der “Augsburger Puppenkiste”, “Schlupp vom Grünen Stern”, aus den 1980er Jahren? Richtig, dieser Schlupp war ja ein Staubsaugerroboter, der, damals tatsächlich noch von einem ganz anderen Stern, aus einer fernen Galaxie einer alten Dame ins Haus schneite und ihr die schwere Arbeit des Staubsaugens abnahm. Damals war der Staubsaugerroboter noch ein schöner Traum, der bestenfalls in den Kinderschuhen steckte, heute lässt anspruchsvolle Technik kleine, flache, runde Scheiben geschickt durch unsere Räume manövrieren, vor Hindernissen stoppen, und sie lässt uns zufrieden lächeln, zusehen und staunen.Die Internet-Suche nach Staubsaugerrobotern. Angenehm und bequem, bequem wie ein Robo-Sauger.

Lassen Sie uns doch einmal davon ausgehen, dass Sie sich über Staubsaugerroboter zunächst einmal im Internet sehr ausführlich informieren möchten. Wie gehen Sie bei der Suche vor? Arbeiten Sie sowohl mit der Eingabe, die der Titel dieses Artikels vorgibt, mit dem Begriff ‘Staubsaugerroboter’, aber suchen Sie auch unter ‘Roboter-Staubsauger’ und geben Sie ebenfalls die Suchbegriffe ‘Robo-Staubsauger’ und ‘Robo-Sauger’ ein. Sie werden feststellen, dass jede der genannten Formen der Eingabe doch immer Abweichungen hinsichtlich der Hersteller- und Vertreiberauflistung hervorbringt. Auch den Begriff ‘Haushaltsroboter’ sollten Sie eingeben, ja, generell gesagt, sollte man sich sehr viel Zeit nehmen, um alle Seiten miteinander zu vergleichen und den Anbietern von Staubsaugerrobotern in ihren Online-Shops ausgedehnte Besuche abzustatten.

Staubsaugerroboter – Unglaublich günstig in einfacher Ausführung, hochintelligent die teureren Modelle.

Ob Sie Ihren möglichen neuen Helfer nun Staubsaugerroboter, Robo-Sauger, Roboter-Staubsauger oder liebevoll Robi nennen, wobei sich der nette Begriff ‘Robi’ allerdings keinesfalls zur Internet-Suche eignet (Smiley), muss gesagt werden, dass diese neuen Staubsaugerroboter, die so ganz anders aussehen, als unsere herkömmlichen, in atemberaubenden Preisspannen zu haben sind. Es ist tatsächlich so, dass ein Staubsaugerroboter für unter 50 EUR zu haben ist. Dass diese Ausführung natürlich nicht zu den gleichen elektronischen Höchstleistungen in der Lage ist wie ein Modell, das beispielsweise 1000 EUR kostet, versteht sich von selbst. Aber zwischen dem preisgünstigsten und dem teuersten Staubsaugerroboter ist mit Sicherheit der richtige dabei.

Die einfachsten Robo-Staubsauger bedürfen, abgesehen von nur einem Kollisionssensor, zum Stoppen und zur Richtungsänderung überhaupt keiner Elektronik. Eine simple Feder-Vorrichtung sorgt dafür, dass der Robo-Sauger seine Richtung ändert, sobald er auf ein Hindernis stößt.

Ganz andere Möglichkeiten bieten technisch und preislich höher angesiedelte Modelle, die mit Ultraschall oder Infrarot-Licht arbeiten, um den Abstand zu einem Hindernis zu erkennen. Sehr wichtig sind natürlich Absturzsensoren, die den Staubsaugerroboter vor einer Treppe oder einem Absatz anhalten.

Robo-Staubsauger mit Orientierungshilfe für jeden Ihrer Räume.

Die neueste Generation der Staubsaugerroboter verfügt tatsächlich über ein elektronisches Gehirn. Allerdings hat diese hochwertige Technik auch ihren durchaus angemessenen Preis. Das Neueste und der absolute Clou auf dem Markt sind natürlich die Modelle, die mit einem Programm ausgestattet sind, das es erlaubt, den Roboter-Staubsauger nur einmal für mehrere Tage zu programmieren. In diesem Fall ist es tatsächlich so, dass der Robo-Sauger ohne weiteres Zutun selbstständig auf Tage hin seine Arbeit erledigt. Ist das denn nicht ein wahr gewordener Traum? Informieren Sie sich gut, insbesondere über die Akku-Leistung des Staubsaugerroboters, der Ihnen die Hausarbeit erleichtern soll. Wieviel Räume soll der Robo-Sauger selbsttätig reinigen? Ist es eventuell erforderlich, die Basis-Station zu versetzen? Oder müssen Sie je nach Anforderung an Ihren Robo-Sauger mehrere Basisstationen einkalkulieren? Gehen Sie mit solidem Wissen auf die Suche nach Ihrem Staubsaugerroboter.

Viel Spaß mit Ihrem Robo-Sauger, der tatsächlich von einem anderen Stern zu sein scheint. Nutzen wir ihn auf dem unseren.

Share

“Das bisschen Haushalt macht sich von allein…” sang 1977 Johanna Von Koczian. Geglaubt hat es damals niemand und auch heute ist dies wohl eine Illusion, trotz aller modernen Hilfsmittel. Mikrowelle, Cerankochfeld, Waschvollautomat und Dampfstrahler, alles Hilfsmittel die die Arbeit im Haushalt deutlich erleichtern und von denen früher kein Mensch gedacht hat, dass diese Dinge mal möglich sein werden und zum Alltag der Menschen dazu gehören. Und jetzt auch noch Staubsaugerroboter?

Immerhin klagen 70% der Hausfrauen, auch der Hausmänner, über Muskelverspannungen und Rückenschmerzen. Dies ist ein deutlich höherer Prozentsatz als bei den übrigen Bevölkerungsgruppen. Ein Grund für die Rückenschmerzen ist die Reinigung. Kehren, Staubsaugen und Wischen sind körperlich extrem einseitige Bewegungen, welche auf Dauer den Rücken schädigen können. Insbesondere das reinigen von Ecken oder unter Hindernissen belastet Rücken und Gelenke sehr. Ganz abgesehen von dem Gewicht eines Staubsaugers. Wäre da nicht der Einsatz eines Staubsaugerroboters zur automatisierten Reinigung sinnvoll?

Die meiste Zeit bei der Reinigung nehmen die Fußböden in Anspruch. Hier wird gekehrt, gesaugt, gewischt, gebohnert, poliert usw. Auch wenn moderne Fußbodenbeläge diese Arbeit erleichtern, der Staub muss weg.

Roboter die Staub saugen können gibt es ab etwa 300 €. Das ist nicht mehr als die freundlichen Herren verlangen, die einem an der Haustür einen Staubsauger verkaufen wollen. Über unterschiedlichste Technologien wird gewährleistet, dass der Saugroboter möglichst den ganzen Raum selbstständig reinigt. Diese Reinigung ist qualitativ nicht schlechter als die handgemachte Säuberung und wird nur von am Boden liegenden Kabeln oder ähnlichem behindert. Also auch hier kein Unterschied zum normalen Staubsauger vom Elektromarkt um die Ecke. Lautsprecherkabel beispielsweise stellen auch für einen normalen Staubsauger ein Hindernis dar. Um dem automatischem Staubsauger zu ermöglichen den kompletten Raum zu reinigen, einige wischen sogar, muss eine Technologie verbaut sein, die Hindernisse erkennt und dem Staubsauger zeigt wie er drum rum kommt. Diese Helfer bei der Hausarbeit sind mit den verschiedensten Technologien ausgestattet. Das geht von einem einfachen Puffer, der den Helfer, nachdem er beispielsweise gegen ein Tischbein gefahren ist, sagt: Dreh um, bis zu hochkomplizierten Sensoren, die den Roboter nach getaner Arbeit wieder zur Ladestation schicken, ihm erlauben Räume zu scannen, zu merken und wiederzuerkennen.

Somit steht der automatisierten Reinigung der Wohnung nichts mehr im Wege. Viele Hausfrauen oder auch Hausmänner behaupten, die Spülmaschine wäre Ihre beste Freundin. Diese wird Konkurrenz bekommen.

Und vielleicht schafft es so mancher Mann den Roboter zum Staubsaugen als Alternative für die elektrische Eisenbahn zu betrachten. Ein Großteil der Hausarbeit ist leider noch immer Frauensache. Gerade deswegen sollte der Staubsaugerroboter schnell große Verbreitung finden. Genauso wie die Spülmaschine oder die Waschmaschine erleichtert er die Arbeit im Haushalt spürbar und spart enorm viel Zeit. Die immer enger werdende Zeit kann man auch deutlich sinnvoller nutzen, als mit dem Staubsauger. Dies gilt für Männer wie für Frauen.

 Besuchen Sie unserem Onlineshop www.RoboSauger.com. Wir beraten Sie gerne, gemeinsam finden wir den richtigen Staubsaugerroboter für Ihren Einsatzbereich.

Share

In der heutigen Zeit regiert Stress und Druck viele Menschen. Das liegt vor allem daran, dass man entweder viel auf der Arbeit zu tun hat, oder aber mit den Kindern beschäftigt ist. Oft kommt es soweit, dass man auch die Arbeit vom Job noch zuhause erledigen muss. Was dann schnell ins schleifen kommt ist natürlich der Haushalt, denn auch das putzen benötigt einige Zeit und ist mit einem großen Aufwand verbunden. Wenn man alles unter einen Hut bekommen möchte macht man sich selbst kaputt, denn es ist wichtig sich auch Zeit für die eigenen Bedürfnisse zu nehmen und auch einmal abzuschalten.

 Dank der neusten Technik gibt es aber gerade im Bereich Haushalt etliche Möglichkeiten sich den Alltag und die Arbeit zu vereinfachen und so alles zu schaffen was man sich vornimmt. In Ländern wie in Japan sind zum Beispiel Haushaltsroboter schon Gang und Gebe und gehören in einigen Wohnungen schon zum Inventar. Dieser Trend kommt aber auch in Europa auf den Markt und in den nächsten Jahren ist damit zu rechnen, dass Roboter auch in Privathaushalten eingesetzte werden können und hier die anfallenden Arbeiten übernimmt.

 Fakt ist also, dass ein solcher Reinigungsroboter den Alltag enorm erleichtern kann und es kein Wunder ist, dass die Nachfrage nach den neuen Robotern so stark gestiegen ist und die Unternehmen hart daran arbeiten einen Roboter zu entwickeln, der fähig ist alle Hausarbeiten zu erledigen und leicht bedienbar für die Kunden. Eine wichtige Rolle für die Entwickler und die späteren Kunden spielt natürlich auch die Vielfältigkeit der Fähigkeiten. es sollte also egal sein, ob der Roboter nun nur ein einzelnes Zimmer putzen soll, oder aber eine ganze Wohnung mit allem drum und dran. Solche Arbeiten würden dann reichen von Staubwischen bis hin zu Staubsaugen. Was jetzt noch wie ein Traum klingen mag kann schon in kurzer Zeit vollkommen normal erscheinen.

 Bei all den Möglichkeiten und Wünschen stellt sich nun aber die Frage, wie diese Roboter konzipiert sein müssen, damit diese die Reinigung auch zur vollen Zufriedenheit erledigen und nicht ständig Hilfe von den Menschen gefordert ist. Die neuen Modelle der Roboter sind mit allem wichtigen ausgestattet und haben unter anderem auch einen integrierten Staubsauger im Gehäuse. Das ist aber nur eines der vielen kleinen Extras die dem Haushaltsroboter befähigen die Arbeit genau zu erledigen und nach den Vorstellungen der Kunden zu arbeiten.

 Untersuchungen und Tests zeigen, dass die Haushaltsroboter nicht nur beliebter werden, sondern wegen der neusten Technik auch immer besser. Ob nun in Japan, Amerika oder den europäischen Ländern, wichtig ist, dass man die Chancen sieht die einem durch den Einsatz der Roboter in Privathaushalten gegeben sind. Nicht nur der Personenhaushalt selber kann davon profitieren, sondern auch das Umfeld. Unklar ist noch wie teuer die neuen Roboter sein werden, doch eine Anschaffung lohnt sich in jedem Fall und endlich kann der Haushalt mal wieder richtig glänzen ohne das man den ganzen Tag selber einen Lappen schwingen muss. Informationen zu den einzelnen Modellen und neuen Entwicklungen im Bereich Reinigungsroboter bekommt man natürlich in unserem Onlineshop www.RoboSauger.com. Wir beraten Sie gerne, gemeinsam finden wir den richtigen Roboter für Ihren Einsatzbereich.

Share

Die Wirtschaftskrise zehrt an der Substanz vieler kleinerer Unternehmen. Die Personalkosten sind dabei ein kritischer Kostenfaktor, von welchem viel abhängt. Es ist deshalb durchaus üblich, dass auf die Einstellung von Putzhilfen verzichtet wird. Stattdessen werden die regulären Arbeitskräfte mit Hilfe von Überstunden herangezogen, um abends noch den Verkaufsraum oder das Lager zu säubern. Dass sich dies weder positiv auf die Arbeitsmoral noch auf die Arbeitsleistung niederschlägt, dürfte auf der Hand liegen. Derzeit kommt es in diesem Zusammenhang deshalb zu einer Art Revolution innerhalb der Branche kleiner Gewerbetreibenden in Hinsicht auf die Putzhilfe. So wird zunehmend oft auf den Einsatz von menschlichen Putzhilfen bei der Bodensäuberung verzichtet. Die Aufgabe übernimmt stattdessen ein Bodenreinigungsroboter Scooba der Marke iRobot. Sollten Sie weniger mit diesem Themenkomplex vertraut sein, so wirft diese Aussage doch die Frage auf, wie ein solcher Bodenreinigungsroboter denn eine menschliche Putzkraft adäquat ersetzen soll. Zunächst einmal wird der regelmäßige Ablauf durch die Programmierungsfunktion des Bodenreinigungsroboter Scooba 385 ermöglicht. So wartet diese Putzhilfe während des Arbeitstages am Ladekabel. Es werden somit keine Arbeitskräfte des Unternehmens bei der täglichen Arbeit gestört und die vollständige Aufladung des Akkus kann als garantiert angesehen werden. Doch wie läuft das Ganze nun konkret in einem kleineren Laden ab? Gehen wir nun davon aus, dass um 17 Uhr für alle Mitarbeiter Dienstschluss ist. Der Bodenreinigungsroboter wird vom letzten Mitarbeiter mit Wasser befüllt und gestartet. Während die Angestellten nun den Laden verlassen und auch abschließen können, beginnt die mechanische Putzhilfe mit ihrer Reinigungsrunde. Der Reinigungsroboter Scooba 385 ist dabei speziell an die Anforderungen solcher Unternehmen angepasst, bei welchen es sich in Hinblick auf den Bodenbelag meist um einen Hartboden bis zu 40m² handelt. Der Reinigungsroboter startet dabei mit dem Vorsaugen (Diese Funktion ersetzt keinen Staubsauger!), um daraufhin die die Reinigungslösung aufzusprühen. Nun sollten alle die Reinigungsfläche verlassen haben. Der dritte Reinigungsschritt, das Wischen, wird durch das rotierende Bürstensystem dieser Putzhilfe gründlich ermöglicht. Zuletzt erfolgt durch den Bodenreinigungsroboter noch das Aufsaugen, um auch die letzten Reste des Schmutzwasser zu entfernen. Sobald die letzte Arbeitskraft oder der Chef das Gebäude verlässt, kann natürlich auch das Licht ausgeschalten werden. Die mechanische Putzhilfe orientiert sich ohnehin mit einem komplexen Infrarotsystem. Soll dennoch einmal nur ein Teil des Verkaufsraum oder Lagers gewischt werden, so ist dies problemlos durch virtuelle Walls möglich. Diese geben dem Bodenreinigungsroboter vor, wo dieser wischen soll. Einige Unternehmen, welche über größere Flächen verfügen, setzen auch schlicht mehrere Bodenreinigungsroboter ein, um eine leichte und sichere Bodenreinigung zu gewährleisten. All diese positiven Faktoren führten zu der heutigen weitflächigen Verbreitung dieser Putzhilfe. Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis sich diese langfristig kostengünstige Putzhilfe in einem Großteil der heutigen Kleinbetriebe und Unternehmen durchsetzen kann.

Ist Scooba der richtige Roboter für Ihre Anforderungen? Wir klären diese Fragen in einem ausführlichen Beratungsgespräch, durch die 30 tägige Rücknahmegarantie entsteht Ihnen kein Risiko, sollte der Putzroboter doch nicht zusagen! Besuchen Sie gleich unseren Onlineshop RoboSauger.com

Wischroboter Scooba

Der Wischroboter Scooba kann bei RoboSauger.com bestellt und getestet werden.

Share

 Wall E ist ein kleiner fleißiger Haushaltsroboter, der als einer der letzten Roboter die Erde von Dreck befreit, während die Menschheit schon lange ausgewandert ist.

WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf ist ein Animationsfilm aus dem Hause Walt Disney der  liebevoll und detailreich von Pixar zum Leben erweckt wurde.

Unser Staubsaugerroboter Roomba ist sozusagen der UR UR UR UR Großvater von Wall E, der mit ganzem Namen Waste Allocation Load Lifter – Earth-Class heißt. Trotzdem könnte Wall E die Hilfe von Roomba gut gebrauchen, da es auf der Erde genug Schmutz gibt. Wenn Wall-E eine Pause machen will, braucht er Roomba nur per Knopfdruck zu aktivieren und schon saugt sich unser kleiner Putzroboter durch die Wohnungen. Wenn Roomba fertig gesaugt hat, braucht der andere Roboter nur noch den Schmutzbehälter entleeren – Fertig!

Aber warum sollte nur Wall E auf die Idee kommen und Unterstützung von Roomba & Co. anzufordern? Benötigen wir nicht alle etwas mehr Pausen im Leben? Entdecken Sie mit uns die Möglichkeiten, die Ihnen moderne Staubsaugerroboter schon heute bieten. Wir beraten Sie gerne und zeigen Vor und Nachteile auf! Besuchen Sie gleich unseren Onlineshop!

 

Share

Welcher Ehemann kennt das nicht: Der Haussegen hängt mal wieder schief und im Prinzip weiß der Herr der Schöpfung nicht einmal, warum dies eigentlich so ist. Vielleicht ist die eigene Frau einfach gestresst? Grund hierfür ist oftmals die Haushaltsarbeit, welche nach wie vor bevorzugt den Frauen überlassen wird. Die oberflächlich betrachtet einzige Lösung wäre nun, den Fernseher mit dem geliebten Fußball Programm auszuschalten und selbst regelmäßig Hand beim Böden reinigen anzulegen. Für Hausmänner, welche dieser Gedanke wenig begeistert und welche sich nichtsdestotrotz eine zufriedene Gattin an ihrer Seite wünschen, zeigt ein neues Technikwunder einen Ausweg auf: der Wischroboter. Ein solcher Kauf hat allerdings auch Nebenwirkungen. Machen Sie sich also auf eine Ehefrau gefasst, welche nun weitaus mehr Freizeit hat. Bei dem nun oftmals folgenden Kampf um die Wahl des Fernsehsenders, während der Wischroboter seine Runden dreht, können wir Ihnen leider nicht helfen. Wenigstens ist das Böden reinigen dabei niemals so leicht wie heute.

Wir beraten Sie gerne! Besuchen Sie gleich unseren Onlineshop RoboSauger.com und informieren Sie sich.  Wir rufen Sie auch gerne zurück und klären Ihre Fragen telefonisch!

Der Staubsaugerroboter Roomba kommt sogar an Stellen, die gerne übersehen werden.

Share

Als Roboter Fans der ersten Stunde freuen wir uns, das der Kinofilm I, Robot mit Will Smith endlich auch auf BluRay verfügbar ist. So können wir diesen tollen Film über Roboter, die ein Eigenleben entwickeln absofort auch hochauflösend in HD-Qualität genießen!

Bestellmöglichkeit unter: I, Robot auf BluRay

Ja das ist schon so eine Sache mit Robotern, die uns Menschen untersützen sollen, werden diese zu intelligent, können unsere selbsterschaffenen automatischen Helfer, sogar eine Bedrohung für uns werden.

Da sind uns unsre Staubsaugerroboter schon lieber, diese stellen keine Bedrohung dar, außer für Ihre Putzfrau! ;-)

Roomba ist gerade so inteligent wie nötig um Ihre Böden automatisch und gründlich zu saugen, nicht mehr und nicht weniger….

Share

Wir sind natürlich auch auf Facebook vertreten und stehen dort direkt im Kontakt mit unseren Kunden. Melden Sie sich gleich als FAN an und profitieren Sie von speziellen FAN-Aktionen.

RoboSauger.com | Wirb ebenfalls für deine Seite

Share

Sachen gibts, die gibt es gar nicht, dachte sich wohl ein Autofahrer aus Stuttgart als ein Staubsaugerroboter vor Ihm über die Straße raste. Verdutzt blieb der Fahrer stehen, stieg aus und schaltete den Putzroboter aus. In diesem Moment kamen auch schon 4 Polizeibemate angesprintet, die ebenfalls auf der Jagd nach dem entflohenen Putzteufel waren. Der Roboter war seinem Besitzer einfach beim Putzen durch die offene Türe eines Ladenlokales ausgebüchst, normalerweise hätte der Roboter durch die VirtualWall (Eine Lichtschranke) daran gehindert werden sollen. Da offenbar die Batterien schon zu schwach waren, wurde der fleißige Putzroboter nicht aufgehalten und nutzte seine Chance zur Flucht, nach dem Motto: Der Dreck auf der Straße muss auch noch weg.

Ob unsere Staubsaugerroboter auch so Ausbruchsfreudig sind, haben wir noch nicht getestet, uns reicht es, wenn die Wohnung von Roomba gesaugt wird. Sie können Roomba unter www.robosauger.com bequem bestellen. Aber Achtung, nicht entkommen lassen!

Sonnige Grüße von Ihrem Robosauger Team!

Share

Nächste Einträge »